Publikation über Photorespiration

06/11/2023

Ein Forscherteam um CEPLAS-Mitglied Ute Armbruster (HHU) hat untersucht, ob die Photorespiration vor schwankenden Lichtverhältnissen schützt.

Versuchsergebnisse mit verschiedenen Lichtszenarien (Spalten) und unterschiedlichen Arabidopsis-Varianten, bei denen photorespiratorische Enzyme ausgeschaltet sind. Rechts von den Pflanzenbildern befindet sich ein reduziertes Schema der Photorespiration, welches das geringe Wachstum der GGT1-Mutanten im konstanten Licht durch einen photorespiratorischen Stoffwechselweg im Chloroplasten erklärt.

Beteiligt an dem Projekt waren Forschende vom Max-Planck-Institut für Molekulare Pflanzenphysiologie in Potsdam und der Universität Potsdam sowie von der Michigan State University in East Lansing. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift „Nature Communications“ veröffentlicht.

Mehr Informationen

Publikation