Öffentliche Podiumsdiskussion: Food Security and the Future of Plant Breeding

06/09/2018, 16:30 | Public Event

Rautenstrauch-Joest-Museum, Cologne

Are we able to ensure global food security based on the current status of plant science?

Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutieren kritisch, welchen Beitrag die Pflanzenwissenschaften leisten können, um die Ernteerträge trotz Klimawandel, schwindender Ressourcen und erhöhter Wasserknappheit so zu steigern, dass in der Zukunft die wachsende Weltbevölkerung ernährt werden kann.

Sollten molekulargenetische Techniken, wie z. B. das genome editing eingesetzt werden, um den Hunger der Zukunft bekämpfen zu können, obwohl viele Vorbehalte gegenüber diesen Technologien bestehen? Inwiefern unterscheidet sich die Akzeptanz von modernen Pflanzenzüchtungsmethoden in westlichen Ländern gegenüber Entwicklungsländern?  Fragen wie diese werden im Rahmen dieser Podiumsdiskussion erörtert.

Keynote-Vortrag: Lars Niehaus, University of Cologne

Diskussionsteilnehmer:

  • Prof. Dieter Birnbacher, Professor for Philosophy (ret.), University Düsseldorf
  • Dr. Frank Röber, CORTEVA Agriscience
  • Prof. Uwe Sonnewald, University Erlangen/Nürnberg
  • Prof. Zerihun Tadele, University of Bern
  • Dr. Sabine Dorlöchter-Sulser, Spokesperson for Rural Development, Division Africa and Middle East, Misereor

Die öffentliche Veranstaltung findet in englischer Sprache statt.

Bitte nutzen Sie zur kostenfreien Anmeldung diesen Link.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der 1st Cologne Conference on Food for Future statt.

Heinrich Heine University
University of Cologne
Max Planck Institute for Plant Breeding Research
Forschungszentrum Jülich