Vidi Grant für Wilma van Esse

06/11/2020

CEPLAS-Alumna Wilma van Esse erhält renommierten Vidi Grant von "The Netherlands Organisation for Scientific Research" (NWO).

Wilma van Esse (ehemaliges CEPLAS-Mitglied am MPIPZ innerhalb der Von-Korff-Gruppe) erhält für fünf Jahre eine Vidi-Förderung (800.000 Euro) von "The Netherlands Organisation for Scientific Research" (NWO), um ihre eigene Forschungsgruppe aufzubauen. Wilma's Forschung konzentriert sich auf den Zusammenhang zwischen verschiedenen Ertragskomponenten wie Blütezeit und Pflanzenarchitektur. Der Zeitpunkt der Blüte bestimmt nicht nur, wann eine Blüte gebildet wird, sondern auch die Anzahl der Körner, das Körnergewicht und die Anzahl der Triebe. Wilma und ihr Team werden untersuchen, wie diese Merkmale auf molekularer Ebene miteinander verknüpft sind, um den Ertrag von Getreidepflanzen durch wissensbasierte Züchtungsstrategien zu verbessern.

Mehr Infos

Heinrich Heine University
University of Cologne
Max Planck Institute for Plant Breeding Research
Forschungszentrum Jülich