Neue Einblicke in die Interaktion zwischen Pflanzen und Mikroben

17/07/2019

Eine gemeinsame Arbeit mehrerer CEPLAS Arbeitsgruppen identifiziert eine neue Komponente im Camalexin Syntheseweg

Pflanzen interagieren in der Natur mir verschiedensten Mikroorganismen, wie Bakterien oder Pilzen. In einem gemeinsamen Projekt konnten die Arbeitgruppen von Stan Kopriva (Uni Köln), Alga Zuccaro (Uni Köln) und Jürgen Zeier (HHU) eine neue Komponente (CYP71A27) des Camalexin Synthesewegs identifizieren die spezifisch an der Regulierung der Interaktion zwischen Pflanzen und Mikroben in der Wurzel beteiligt ist. Camalexin ist ein natürliches Produkt, welches bei der Abwehr der Pflanzen gegen Pathogene in der Wurzel eine wichtige Rolle spielt. Ein Funktionsverlust von CYP71A27 beeinflusst die Interaktion von wachstumsfördernden Bakterien; ein Effekt, der sich durch die Zugabe von Camalexin umkehren lässt. Die Studie zeigt daher eine neue Funktion von Camalexin das die Interaktion von Mikroben in der Rhizosphäre ermöglicht. Darüber hinaus wurde ein neues Gen für die Synthese von Camalexin identifiziert.

[Original Publikation in PNAS]

 

[Translate to Deutsch:] Publications
Heinrich Heine University
University of Cologne
Max Planck Institute for Plant Breeding Research
Forschungszentrum Jülich