Chancengerechtigkeit

CEPLAS ist es wichtig, für alle Mitglieder unabhängig von ihrer Lebenssituation, ihrem Geschlecht, ihrem kulturellen Hintergrund oder ihrem Alter die gleichen Bedingungen und Möglichkeiten zu schaffen. Wir setzen uns für Toleranz und Wertschätzung ein und möchten Ungleichbehandlungen vermeiden. Daher haben wir verschiedene Angebote etabliert, um für mehr Chancengerechtigkeit und Vielfalt zu sorgen.

Bei CEPLAS arbeiten internationale Wissenschaftler/innen unabhängig von Herkunft und ethnischer Zugehörigkeit zusammen. Auch der Gesamtanteil von Wissenschaftlerinnen (49 %) zu Wissenschaftlern (51 %) ist ausgeglichen. Allerdings sind in Deutschland bisher nur wenige Führungspositionen mit Frauen besetzt. Daher fördern wir besonders den individuellen Karriereweg von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Arbeitsgruppenleiterinnen.

Die persönliche Karriere zu verfolgen, ohne andere Verantwortungen dafür zurückzustellen oder die eigenen Lebenspläne zu ändern, ist oft nicht einfach. Wir engagieren uns daher auch für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie – vom Eltern werden bis zur Pflege von Angehörigen – und haben spezielle Angebote etabliert.

Die Angebote gliedern sich in:

Der Exzellenzcluster CEPLAS sieht Vielfalt als Gewinn und hat es sich zum Ziel gesetzt, einen Perspektivwechsel herbeiführen. Durch gezielte Maßnahmen möchten wir für Sensibilisierung sorgen.

Teil dieser Maßnahmen ist es, dass wir das Amt eine/r Specher/in für Chancengerechtigkeit eingerichtet haben. Dieses Amt ist seit 2012 durch Prof. Dr. Ute Höcker besetzt. Darüber hinaus berät Dr. Justine Lorek gerne zu unseren Angeboten und Fördermöglichkeiten. Sollten die Angebote jedoch nicht auf Ihre persönliche Situation zutreffen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an uns, damit wir auch für Sie eine individuelle Lösung finden können.

CEPLAS Büro für Chancengerechtigkeit

Prof. Dr. Ute Höcker
CEPLAS Ute Höcker

hoeckeru[at]uni-koeln.de

 +49 221 470-6897

Botanical Institute, Cologne Biocenter
University of Cologne

Zülpicher Straße 47b

50674 Cologne

www.ag-hoecker.botanik.uni-koeln.de

Dr. Justine Lorek
Foto Justine Lorek

equality[at]ceplas.eu

 +49 221 470-4877

Cologne Biocenter, University of Cologne

Zülpicher Straße 47b

Room: 4.609

50674 Cologne

Heinrich Heine University
University of Cologne
Max Planck Institute for Plant Breeding Research
Forschungszentrum Jülich