Technologietransfer und Kooperationsmanagement

Transfer von Pflanzenforschung in die landwirtschaftliche Nutzung

In unserem Exzellenzcluster CEPLAS untersuchen wir Pflanzeneigenschaften, die maßgeblich einen Einfluss auf den Ertrag von Nutzpflanzen, ihre Qualität und ihre Nutzung von Ressourcen haben. Wir möchten durch unsere Forschung einen Beitrag zum sinnvollen Umgang mit den zukünftigen Herausforderungen an die  Landwirtschaft leisten: Steigender Bedarf an Nahrungsmitteln durch eine steigende Weltbevölkerung, Änderung der Anbaubedingungen für Nutzpflanzen durch klimatische Veränderungen, nachhaltige Produktion zur Schonung von Ressourcen, Veränderung der Anforderungen an die Qualität von Nahrungsmitteln und pflanzlichen Rohstoffen bei Verwertung in anderen Bereichen.

Der Exzellenzcluster untersucht daher, ob und wie pflanzlicher Ertrag durch Optimierung ganz zentraler biologischer Prozesse wie Photosynthese, Nährstoffaufnahme und Abwehr von Krankheitserregern und Schädlingen optimiert werden kann. Gleichzeitig wird der Frage nachgegangen, wie die Aufnahme und Nutzung von Nährstoffen verbessert werden können, insbesondere im Hinblick auf die Schonung vorhandener und z.T. begrenzter Ressourcen. Eine weitere Frage ist, wie Pflanzen dazu in der Lage sind, durch ihre Anpassungsfähigkeit, fast jeden Lebensraum unserer Erde zu besiedeln.

Diese Fragen möchte CEPLAS in Kooperation mit Partnern aus der Industrie und Nichtregierungsorganisationen beantworten, um einerseits deren Expertise in der Produktion und Verwertung von Nutzpflanzen frühzeitig in die Forschung einzubinden, andererseits aber auch die Überführung der Forschungsergebnisse in die Produktion und Verwertung von Nutzpflanzen zu gewährleisten.

Opportunities for Private-Public Partners

Dr. Günter Strittmatter
Dr. Günter Strittmatter CEPLAS

g.strittmatter[at]ibr-consulting.eu

 +49-175-2458056

INNOVATION BY RESEARCH
R&D Consulting

Molderamweg 3

37574 Einbeck

www.ibr-consulting.eu

Heinrich Heine University
University of Cologne
Max Planck Institute for Plant Breeding Research
Forschungszentrum Jülich