Ich weiß genau wo‘s lang geht!

Die Wurzeln von Pflanzen wachsen meistens nach unten. Im Gegensatz dazu wachsen alle Stämme und Stiele nach oben. Aber wie funktioniert das?
Wenn Pflanzensamen in der Erde sind, ist es dunkel. Wie können die Pflanzen also zwischen oben und unten unterscheiden?
Pflanzen haben ein Gespür für die Erdanziehung (Gravitation), die ihnen hilft, die richtige Orientierung zu finden. Dadurch wachsen die Wurzeln nach unten und der Sprössling findet seinen Weg an die Oberfläche. Dieser Mechanismus wird Gravitropismus genannt.

 

    Versuchsaufbau

    • Pflanze einen Samen oder Keimling in einem Glas/Becher ein. Der Keimling wächst nach oben.
    • Wenn der Keimling ca. 3 cm groß ist, lege das Glas auf die Seite
    • Achte darauf, dass es nicht runterrollen kann

     

     

    Ergebnis

    • Direkt nach dem das Glas auf die Seite gelegt wurde, hängt der Keimling noch nach unten. Aber schon ca. 3 Tage später sieht man, dass er deutlich nach oben wächst, weil er „spürt“ wo oben und wo unten ist.

    Du brauchst

    • 1 Becher oder Glas
    • Erde
    • Einen Samen oder Keimling (z.B. Sonnenblume oder Bohne)
    Heinrich Heine University
    University of Cologne
    Max Planck Institute for Plant Breeding Research
    Forschungszentrum Jülich