Fascination of Plants Day 2019

Grundschulkinder entdecken die faszinierende Welt der Pflanzen


Im Rahmen des diesjährigen internationalen Fascination of Plants Day konnten 130 Grundschüler/innen der 3. und 4. Klasse Uniluft schnuppern und hautnah erleben, dass Pflanzen wahre Superkräfte haben.

Insgesamt 130 Grundschulkinder aus vier verschiedenen Grundschulen besuchten am 17. Mai 2019 die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, um an einem mehrstündigen interaktiven Programm zum Thema „Pflanzen haben Superkräfte“ teilzunehmen. Organisiert wurde das kostenlose Angebot von CEPLAS, dem Exzellenzcluster für Pflanzenwissenschaften, und dem Institut für Quantiative und Theoretische Biologie (Prof. Ebenhöh). Im Mittelpunkt stand dabei, die Begeisterung für das Thema Pflanzen zu wecken.
Die jungen Besucher/innen beteiligten sich mit Feuereifer an der interaktiven Vorlesung und viele waren von der Atmosphäre im Hörsaal sichtlich beeindruckt. Bei einigen Fragen, z.B. welche Pflanzen für unsere Ernährung wichtig sind, konnten die Kinder ihr vorhandenes Wissen einbringen, und dass Pommes aus Kartoffeln gemacht werden und Ketchup aus Tomaten, wussten praktisch alle.
Aber dass man aus Pflanzen auch Benzin machen und ganze Häuser bauen kann, war vielen Kindern nicht bewusst. Im Mittelpunkt standen aber natürlich die „Superkräfte der Pflanzen“ und wer hätte vorher gewusst, dass Pflanzen leuchten, atmen und sich bewegen können? In der Orangerie des Botanischen Gartens konnten sich die Kinder dann selbst als kleine Forscher betätigen und so das Leuchten der Pflanzen mit eigenen Augen betrachten, und herausfinden, welcher Stoff die Pflanzen grün erscheinen lässt, und welche pflanzlichen Lebensmittel Stärke enthalten.
Auch durch ein Mikroskop zu schauen, durch das sie die Wurzeln von Pflanzen und deren „Freunde“ (Knöllchenbakterien) betrachten konnten, war für die Kinder eine neue Erfahrung. Bei einer Führung durch den Botanischen Garten lernten die Kinder dann noch einige besondere Pflanzen kennen und konnten einige in der Küche verwendete Pflanzen „erschnuppern“.
Am Ender der Veranstaltung waren die Kinder sichtlich stolz auf ihren gefüllten Forscherpass, auf dem sie für jede absolvierte Station einen Stempel bekamen. Und für alle, die vom Experimentieren noch nicht genug hatten, gab es einen Flyer mit Anleitungen für weitere Experimente mit nach Hause. Nicht nur die Kinder waren mit Begeisterung dabei, auch die Wissenschaftler/innen der Uni, die sich an der Umsetzung des Programms beteiligten, hatten sichtlich Spaß am Interesse und der großen Neugier der Kinder.

 

Der Fascination of Plants Day ist ein alle zwei Jahre stattfindender internationaler Aktionstag, welcher zentral durch die Europäische Organisation für Pflanzenwissenschaften (EPSO) koordiniert wird. Ziel ist es, die breite Öffentlichkeit für die Bedeutsamkeit der Pflanzenwissenschaften für zentrale Lebensbereiche zu sensibilisieren.

 

Photos: Steffen Köhler

Heinrich Heine University
University of Cologne
Max Planck Institute for Plant Breeding Research
Forschungszentrum Jülich