Kompetenzfeld VI „Food Security“

Aufgrund der stetig wachsenden Weltbevölkerung, des Klimawandels, der limitierten globalen Ressourcen und der steigenden Wasserknappheit, ist das Erreichen und die Wahrung globaler Ernährungssicherheit eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit. Ein wesentlicher Faktor globale Ernährungssicherung zu erreichen ist ein ausreichender Ernteertrag. Allerdings spielen viele weitere Faktoren neben den eigentlichen landwirtschaftlichen Erträgen eine erhebliche Rolle, wodurch ein interdisziplinärer Ansatz zur Lösung des Problems nötig ist. Gefragt ist hier die Zusammenarbeit von Vertretern aus den Lebens- und Naturwissenschaften, den Geistes-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie der Rechtswissenschaft.

Dies ist das Ziel des thematisch breit aufgestellten und fächerübergreifenden Kompetenzfeld VI „Food Security“. Es ist eins von sechs Kompetenzfeldern an der Universität zu Köln und Teil des Zukunftskonzepts der Universität. Unser Fokus ist die Förderung von Wissenstransfer zwischen den verschiedenen Disziplinen. Um dies zu erreichen, bringen wir Beteiligte der Universitäten zu Köln, Düsseldorf und weiterer Universitäten sowie Beteiligte aus Wirtschaft, Politik und humanitären Hilfsorganisationen auf internationaler Ebene zusammen. CEPLAS fungiert dabei als Zentrum, eingebettet und vernetzt in das Kompetenzfeld „Food security“. Neben interdisziplinären Workshops, internationalen Symposien, öffentlichen Vorlesungsreihen und fachübergreifender Forschung, beabsichtigen die Beteiligten des Kompetenzfelds VI das Bewusstsein für die vielfältige Herausforderung der globalen Ernährungsfrage stärker in den gesellschaftspolitischen Fokus zu rücken. Bei Nachwuchswissenschaftlern, Studenten aber auch Schülern soll Interesse geweckt werden sich den angesprochenen Themen zu widmen und so unsere Zukunft in dieser Hinsicht aktiv mitzugestalten.

Sprecher: Prof. Dr. Stanislav Kopriva, Botanisches Institut
Koordinatorin: Dr. Dorit Grunewald, Botanisches Institut (in Elternzeit)

Neue Vortragsreihe "Food and Nutrition Security"

Von Oktober 2017 bis Januar 2018 findet die Vorlesungsreihe „Food and Nutrition Security“ mit Vorträgen von Wissenschaftlern der Universitäten Köln und Düsseldorf sowie eingeladenen Sprechern aus Industrie und humanitären Hilfsorganisationen statt. Die Vorträge (in deutscher Sprache) finden donnerstags um 18 Uhr im Biozentrum in Köln statt und richten sich an die interessierte Öffentlichkeit sowie Studierende aller Fakultäten. Es ist keine Anmeldung notwendig. Weitere Informationen finden Sie in diesem PDF.

Koordinatorin (derzeit in Elternzeit)

Dr. Dorit Grunewald
Dorit Grunewald

d.grunewald[at]uni-koeln.de

 +49 221 470 1589

Cologne Biocenter, University of Cologne

Zülpicher Strasse 47b

50674 Cologne

Sprecher

Prof. Dr. Stanislav Kopriva
CEPLAS Stanislav Kopriva

food-security[at]uni-koeln.de

 

Cologne Biocenter
University of Cologne

Zülpicher Straße 47b

50674 Cologne

Heinrich Heine University
University of Cologne
Max Planck Institute for Plant Breeding Research
Forschungszentrum Jülich